„ Love and laugh! Life is a festival!“

Shri Balaji Tambe

Dieses Zitat stammt von Shri Balaji També. Er ist als spiritueller Lehrer, Ayurveda-Arzt, Musiker, Kosmologe und Künstler weltweit bekannt. Seit Jahrzehnten erforscht er die gesundheitsfördernde Wirkung von Mantren und heilender Musik, er entwickelte ein spezielles Hormon-Yoga und hocheffektive ayurvedische Medikamente. In seinen Gesundheitszentren in Indien, Deutschland und der Schweiz wurden Hunderttausende Patienten behandelt. Ein besonderes Anliegen ist es ihm, den Wissensschatz der Veden zu heben und die darin beschriebenen Heiltechniken der modernen Welt zugänglich zu machen. Shri Balaji També hat eine tägliche TV-Sendung im indischen Fernsehen, komponierte Musikstücke, die auf zahlreichen Alben veröffentlicht wurden, und ist Autor von über 20 Büchern. Seit über 30 Jahren reist er für Konzerte und Seminare um die Welt. Er ist der Gründer eines großen Ayurveda Zentrums zwischen Mumbai und Puna in Indien „Atmasantulana Village“. Dort lehrt er Ayurveda und die Kunst des Heilens mithilfe von Ayurveda und Musiktherapie. Es ist möglich, bei ihm verschiedene Ausbildungen in Ayurveda-Therapie oder Massagen zu machen oder es sich einfach in der ayurvedischen Panchakarma Kur gutgehen zu lassen und für die eigene Gesundheitserhaltung zu sorgen.

Von Shri Balaji habe ich mein ayurvedisches Wissen und eine besondere Yogaserie, die von ihm entwickelt wurde, die ich in Weiterbildungen auch an andere Yogalehrer/innen weitergebe.

Ebenso von Bedeutung ist für mich seine Frau Veena També Durch sie habe ich ayurvedisch kochen gelernt, was ich in Form regelmäßiger ayurvedischer Kochkurse den Menschen gerne vermittle und was bis heute noch zeitgemäß ist. Je nach dem, vegetarisch ist es immer, wandle ich es in meinen Kursen auch vegan um.

Ayurveda selbst ist als älteste Wissenschaft der Welt vor vielen tausend Jahren in Indien entstanden.

Genau übersetzt heißt Ayurveda „Wissenschaft vom Leben“ und ist als bewusste Lebensgestaltung, die alle Bereiche des Lebens umfasst, bis heute aktuell geblieben.

Die Grundlage des ayurvedischen Gesundheitsansatz sind die 5 Elemente, die in drei zusammengefasst sind, die sich Doshas nennen, und aus denen alles in unterschiedlicher Konzentration besteht:

Kapha – Erde, beinhaltet auch Wasser

Pitta – Feuer, beinhaltet auch Wasser

Vata – Luft, beinhaltet auch Äther

Auch der Mensch besteht aus diesen Elementen. Man nennt es Konstitutionstyp. Manche bestehen vorherrschend aus einem dieser drei, bei manchen sind es zwei und bei anderen auch alle drei. Das zu erfahren braucht es einen ausgebildeten Ayurveda Spezialisten, der auch mit der Puls- und der Augendiagnose vertraut ist.

Aber auch wenn wir unseren Konstitutionstyp erfahren, bedeutet es noch nicht, dass er Zeit unseres Lebens für uns bestimmend ist. Denn oft im Leben legen sich die anderen Konstitutionen darüber. So ist es zum Beispiel bei der Frau so, dass sie im Laufe ihres Zyklus alle drei Zustände durchläuft oder zum Beispiel bei Stress plötzlich eine Vatastörung vorliegen kann, weswegen die Therapie wieder ganz aussieht. Ayurveda ist weitaus komplexer als es uns die im Westen bekannten Ayurveda Bücher zeigen wollen.

Der Gesundheitszustand des Menschen hängt vom Gleichgewicht oder Ungleichgewicht der Doshas ab. Man versucht im Ayurveda immer eine harmonische Balance herzustellen, um den Menschen dauerhaft gesund zu erhalten. Dysbalancen können sowohl äußeren Ursprungs (Umweltgifte, falsche Ernährung usw.) oder inneren Ursprungs (Seelenzustnd, Gedankenqualität) sein.

Daher wird im Ayurveda Heilung oder Erhaltung immer ganzheitlich gesehen und gefordert. Der Mensch kann sich nicht im Konsum von Medikamenten ausruhen und hoffen, dadurch gesund zu werden oder zu bleiben. Er muss aktiv dazu beitragen und unter Umständen so einige Gewohnheiten im Leben loslassen und verändern.

Das hat Dr. Frawley, ein zeitgenössischer, weltweit anerkannter Ayurveda Experte sehr treffend formuliert:

„Die Grundregel lautet: Was immer wir selbst tun können, um unsere eigene Gesundheit zu stärken, wirkt besser als das, was andere für uns tun.“

Shri Balaji També gehört zu den Ärzten, die heute noch authentisches Ayurveda praktizieren. Es wurde ihn durch seinen Vater gelehrt. Von Generation zu Generation wird das Wissen vom Ayurveda auf diese Weise weiter vererbt. Diese tiefe Kenntnis des gelebten Ayurveda gibt Shri Balaji an seine Schüler und Patienten und so auch an mich weiter.

In der Weitergabe meines Wissens beschränke ich mich allerdings auf das ayurvedische Kochen, Verkauf von Gewürzen, Ölen, Räucherwerk, Kosmetik und Nahrungsergänzung so wie auf Massagen.