AUM DEVI  Yogalehrer Ausbildung

Dezember 2017 – Dezember 2019
Krankenkassen anerkannt

Eventuell kann eine Bildungsprämie beantragt werden, wird gerade verhandelt. Bitte im persönlichen Gespräch klären!

Die Yoga-Ausbildung zum/zur klassischen Yogalehrer/in bei AUM DEVI richtet sich nicht nur an zukünftig praktizierende Yogalehrer/innen, sondern eignet sich auch für all jene Yoga-Praktizierenden, die ihr persönliches Hintergrundwissen über Yoga vertiefen möchten, die den tiefen Wunsch haben, sich selbst näher zu kommen und ihr Bewusstsein für sich selbst und das Leben zu erweitern.
Diese Ausbildung dient dem tiefen Verstehen der Asana-Praxis basierend auf dem klassischen Hathayoga, aus dem heraus sich Triyoga geformt hat, eben so wie dem Verstehen philosophischer Schriften und der Bedeutung der Sprache des Sanskrit und damit auch dem zunehmenden Verständnis des jedem Menschen innewohnenden Charakters und der eigenen Denkstrukturen. Es wird die Unterscheidungskraft geschult zwischen dem, was uns von außen anerzogen wurde und dem, was ganz aus uns selbst heraus entsteht, und es darf hinterfragt werden, was bei uns bleiben soll, und was wir wie verändern möchten.
Wir lernen, für uns selbst Verantwortung zu übernehmen, um diese dann auch, wenn wir in die Unterrichtspraxis kommen, für andere zu einem kleinen Teil mit zu übernehmen. Was nicht missverstanden werden darf: wir nehmen den anderen Menschen, die zu uns in den Yogaunterricht kommen nicht die Verantwortung ab. Im Gegenteil: aus unserer eigenen Erfahrung lehren wir sie, ebenso für sich selbst die Verantwortung zu übernehmen. Aber als Yogalehrende haben wir einen liebevollen und mitfühlenden Blick auf unsere Schülerinnen und Schüler.
Die Yoga-Ausbildung beschäftigt sich mit der tiefen, dem Menschen innewohnenden Achtsamkeit. Sie wird erweckt und darf wachsen, um uns als liebevoller Freund in unserem Leben zu begleiten und uns als Lehrende im Umgang mit den Menschen, die zu uns kommen, zu unterstützen.
Die wichtigsten Tugenden, die uns während der Ausbildung begleiten sind:
Karuna     = Mitgefühl, Empathie, Mitleid
Maitri        = Liebe für sich selbst und alle Wesen
Mudita     = Freude
Upeksha   = Geduld (nach Anna Trökes:) Fehlerfreundlichkeit, Nach Shri Balaji També auch Nicht-Anhaftung

Yogalehrer Ausbildung Konzept als pdf laden
„Jenseits von richtig und falsch gibt es einen Ort, an dem werden wir uns begegnen.“
Rumi